Musikgesellschaft Harmonie Weesen

Absolut MGH äbä!

Theater

Seit vielen Jahren übt die Theatergruppe der Musikgesellschaft Harmonie Weesen jedes Jahr ein neues Theaterstück ein, das jeweils am Jahreskonzert aufgeführt wird. Dies bedeutet viele Stunden extra Proben und lernen der Texte, damit dann auch wirklich alles ohne Fehler über die Bühne geht. 

Seit dem Jahreskonzert 2010 haben wir in der MGH Weesen 2 Ehren-Theater-Spieler, namentlich Simone Oswald und Marcel Gmür mit je 20 aufgeführten Theatern. Zu den Beiden gesellte sich 2012 auch Ivo Hahn mit 20 Bühnenjahren hinzu.

Nachfolgend die Anzahl Theater-Aufführungen der aktiven Musikanten, Stand nach Kränzli 2012: 

  • Marcel Gmür (22)
  • Simone Oswald (22)
  • Ivo Hahn (20)
  • Rolf Gmür (16, inkl. Spontaneinsätzen)
  • Edith Bisig (13)
  • Reto Hahn (6)
  • Martin Bodenmann (4)
  • Beatrice Leuzinger (3)
  • Daniela Wenger (2)
  • Fabian Schäfer (1)

 

Theater History

2012 «Theääterle macht Froid»

Darsteller:
Simone: Simone Oswald
Bea: Beatrice Leuzinger
Martin: Martin Bodenmann
Marcel: Marcel Gmür
Herr Hahn: Ivo Hahn
Frau Wenger (Wirtin): Daniela Wenger

Regie:
Ramona Artho

Souffleuse:
Marcella Hahn

 

2011 «Durenand im Alpeland»

Darsteller:
Seppli: Marcel Gmür
Resi: Edith Bisig
Clarissa: Simone Oswald
Kalina Luna: Daniela Wenger
Edi: Ivo Hahn
Leopold: Martin Bodenmann

Regie:
Ramona Artho

Souffleuse:
Marcella Hahn

 

2010 «Mary und Joe»

Darsteller:
Mary: Simone Oswald
Joe: Marcel Gmür
Hösli: Ivo Hahn
Schmutz: Martin Bodenmann
Frau Biondi: Edith Bisig
Elisabeth: Sandra Eicher

Regie:
Anita Gmür 

Souffleur:
Marcel Bachmann

 

2009 «Gaunereie»

Darsteller:
Erna Müller: Simone Oswald
Peter Müller: Marcel Gmür
Silvia Müller: Edith Bisig
Stefanie Aebersold: Sandra Eicher
Theo Tanner: Ivo Hahn
Michael: Martin Bodenmann  

Regie:
Anita Gmür 

Souffleur:
Marcel Bachmann

 

2008 «Mim Maa sin beschtä Fründ»

Darsteller:
Emil Gemperli: Marcel Gmür
Angelika Gemperli: Edith Bisig
Hausi Becker: Ivo Hahn
Verena Becker: Simone Oswald
Lucie Nievergelt: Jeannine Gmür
Billi Tenger: Sandra Eicher
Freddy Jucker: Marco Rothlin
Polizist, Kaminfeger, Jonny: Fabian Schäfer

Regie:
Anita Gmür 

Souffleur:
Marcel Bachmann

 

2007 «Rom esch au ned alles»

Darsteller:
Walter Gasser: Marcel Gmür
Claudia Gasser: Edith Bisig
Hugo Gasser: Reto Hahn
Irene Gasser: Simone Oswald
Rösli: Jeannine Gmür
Simona: Sandra Eicher
Andy: Ivo Hahn
Simon: Rolf Gmür
 

Regie:
Anita Gmür 

Souffleur:
Marcel Bachmann

 

2006 «www.frau-gesucht.ch»

Darsteller:
Walter Gasser: Marcel Gmür
Claudia Gasser: Edith Bisig
Hugo Gasser: Reto Hahn
Irene Gasser: Simone Oswald
Rösli: Jeannine Gmür
Simona: Sandra Eicher
Andy: Ivo Hahn
Simon: Rolf Gmür
 

Regie:
Anita Gmür 

Souffleur:
Marcel Bachmann

 

2005 «Wer isch verruckt?»

Darsteller:
Emil Leuppi: Marcel Gmür
Babette, seine Frau: Edith Bisig
Liseli, Babetts Tochter: Sandra Eicher
Dr. Otto Spinner: Reto Hahn
Frau Gschwind: Simone Oswald
Stutz, Kunstmaler: Ivo Hahn
Stähli, Direktor der Nervenheilanstalt: Marcel Bachmann

Regie:
Anita Gmür 

Souffleur:
Marcel Bachmann

 

2004 «D Jungfere vom Chräiehof»

Darsteller:
Lotti Guggisberg, Bäuerin: Simone Oswald
Lisel Guggisberg, Bäuerin: Edith Bisig
Housi, Knecht: Ivo Hahn
Emil Buecher: Reto Hahn
Anton Meier, Pfarrer: Marcel Gmür
Elsa Meier, Frau von Anton: Beatrice Leuzinger
Sandro Keller, Notar: Marcel Bachmann 

Regie:
Anita Gmür 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

2003 «Hotel Bachmann» 

Darsteller:
Alma Bachmann: Edith Bisig
Guschti Bachmann: Marcel Gmür
Ruedi Schneebeli: Marcel Bachmann
Maja Schneebeli: Simone Oswald
Mario Marbella: Reto Hahn
Juan Ravella: Ivo Hahn
Gina Meier: Beatrice Leuzinger
Misteriöser Käufer: Rolf Gmür

Regie:
Anita Gmür 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

2002 «Zoff im Senioreheim»

Darsteller:
Lina Krähenbühl: Simone Oswald
Alma Bischof: Edith Bisig
Ignaz Fürchtegott: Marcel Gmür
Dorothea Ochsner: Claudia Hauser
Mario Müller: Reto Hahn
Andreas Keller: Ivo Hahn 

Regie:
Anita Gmür 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

2001 «Alles us Verzwyflig»

Darsteller:
Schaggi Vögeli, Junggeselle: Ivo Hahn
Oski Peyer, Freund von Schaggi: Reto Hahn
Luise Peyer, seine Frau: Claudia Landolt (heute Hauser)
Heiri Brändli, Freund von Schaggi: Marcel Gmür
Hedi Styner, Schaggis Tante: Edith Bisig
Elsy Vögeli, Schaggis Schwester: Simone Oswald  

Regie:
Toni Gubser 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

2000 «s'Rösli übernimmt s'Kommando»  

Darsteller:
Beat Hasler, Besitzer eines Spielwarengeschäfts: Roland Benz
Monika Hasler, seine Frau: Claudia Landolt (heute Hauser)
Urs Stettler, sein Geschäftspartner: Ivo Hahn
Rösli Hösli, Rentnerin: Simone Oswald
Hulda Habertür, Rentnerin: Edith Bisig
Erich Linsen, Kameramann vom Regionalfernsehen: Marcel Gmür

Regie:
Toni Gubser 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

1999 «Voll denäbe!»

Darsteller:
Ruedi Senn, Verkäufer: Roland Benz
Barbara Senn, seine Frau: Simone Oswald
Kurt Hitz, sein Freund: Ivo Hahn
Melanie Stein, Freundin von Kurt: Edith Bisig
Heinz Gschwind, Arbeitskollege: Marcel Bachmann
Natascha, Barmaid: Claudia Landolt (heute Hauser)

Regie:
Toni Gubser 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

1998 «D'Närve - Saagi»

Darsteller:
Klaus Walter: Roland Benz
Regina Walter: Rosi Hämmerli
Rita Walter: Claudia Landolt (heute Hauser)
Heiri Schmid: Marcel Bachmann
Trudi Schmid: Simone Oswald
Peter Frei: Ivo Hahn 

Regie:
Toni Gubser 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

1997 «Juhui mir erbed!»

Darsteller:
Traugott Hirslinger: Ivo Hahn
Amalie Hirslinger: Claudia Landolt (heute Hauser)
Kari Hirslinger: Roland Benz
Berta Hirslinger: Simone Oswald
Fränzi Hirslinger: Alexandra Huber
Theophil Ottokar: Marcel Bachmann
Alfons Ottokar: Beda Gmür
Billy: Rino Lacher  

Regie:
Toni Gubser 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

1996 «E chaootischi Grichtsverhandlig» 

Darsteller:
Simone Oswald, Ivo Hahn, Rosi Hämmerli, Marcel Bachmann, Roland Benz, Alexandra Huber, Marcel Gmür
 

Regie:
Toni Gubser 

Souffleuse:
Monika Gubser

 

1995 «D'Manne streike»

Darsteller:
Werner Hubacher: Ivo Hahn
Clotilde Hubacher: Simone Oswald
Elvira von Meier: Claudia Landolt (heute Hauser)
Fritz Keller: Roland Benz
Gitta Keller: Alexandra Huber
Franziska Müller: Rosi Hämmerli
Kurt Kobel: Marcel Bachmann
Urs Reber: Daniel Zimmermann 

Regie:
Roland Benz 

Souffleur:
Unbekannt

 

1994 «Ufregig am Abig» 

Darsteller:
Roland Benz, Ivo Hahn, Simone Oswald, weitere leider nicht bekannt 

Regie:
Unbekannt

Souffleur:
Unbekannt

 

1993 «Oo du liebi Zyt»

Darsteller:
Franz Mögli: Rolf Gmür
Trudi Mögli: Rosi Hämmerli
Ida Sässeli: Monika Büsser
Otto Müller: Armin Grob
Klara Hauser: Simone Oswald
Gusti Müller: Ivo Hahn

Regie & Souffleur:
Eugen Koch 

 

1992 «Drü Tag Chefi» 

Darsteller:
Otto Glättli: Rolf Gmür
Hermann Glättli: Marcel Gmür
Josefine: Simone Oswald
Lilly: Rosi Hämmerli
Babette: Therese Dürr
Gefängniswärter: Sigi Ziltener

Regie & Souffleur:
Eugen Koch  

 

1991 «Inegheit»

Darsteller:
Fritz Hungerbühler: Rolf Gmür
Hans: Marcel Bachmann
Käthi: Therese Dürr
Trudi Steiner: Manuela Dobler
Ringgli: Sigi Ziltener
Rösli: Simone Oswald

Regie & Souffleur:
Eugen Koch  

 

1990 «Zwee raffinierti Vögel»

Darsteller:
Alois Hänggi, Gemeindeammann: Roland Gmür
Lysi, seine Frau: Rosi Hämmerli
Döbeli, Ortspolizist: Sigi Ziltener
Streuli, Kantonsrat: Marcel Gmür
Grieder, kant. Polizeiinspektor: Thomas Vogel
Edy Schnider, Landstreicher: Rolf Gmür
Sämi Chasper, Landstreicher: Beda Gmür

Regie & Souffleur:
Eugen Koch  

 

1989 «s'Ehremitglied»

Darsteller:
Kilian Kummer (Chalberheiri): Marcel Gmür
Berte, seine Frau: Anita Rothlin
Marili, Tochter mit Chind: Manuela Dobler
Ernst, Sohn mit Töff: Beda Gmür
Paul Mörgeli, Männerchorpräsident: Roland Gmür
Luisli Wagner, Schwätzbäsi: Rosi Hämmerli
Gusti Stadler, Metzger: Rolf Gmür

Regie & Souffleur:
Eugen Koch   

 

1988 «Dicki Poscht»

Darsteller:
Posthalter Luschti: Rolf Gmür
Marieli, seine Frau: Anita Rothlin
Anita, Postangestellte: Rosi Hämmerli
Guschti, Anitas Verlobter: Roland Gmür
Nägeli, Postinspektor: Marcel Gmür
Babette, alte Jungfer: Doris Büsser
Kunde, Gangster + Hansli: Bedi Gmür

Regie & Souffleur:
Eugen Koch   

 

1987 «Hürate verbote» 

Darsteller:
Max Chüderli: Rolf Gmür
Vreni Heinzer: Rosi Hämmerli
Doris, Vrenis Freundin: Eliane Gmür
Felix Gander, Hitzkopf: Roland Gmür
Dr. Paul Schnebeli (Büeler): Marcel Gmür
Putzfrau Laura + Urs: Beda Gmür

Regie & Souffleur:
Eugen Koch   

 

1986 «Furt mit em Gäld»

Darsteller:
Jokeb Kümmerli, Geizhals: Rolf Gmür
Heiri, Sohn: Beda Gmür
Heidi, seine Frau: Ida Böni
Ferdi Füchsl, Ratgeber: Roland Gmür
Bäsi Anna: Eliane Gmür
Möckli, Gmeindamme: Pepi Hug

Regie & Souffleur:
Eugen Koch    

 

1985 «E heillosi Überraschig»

Darsteller:
Joggi Dubs, Sattlermeister: Roland Gmür
Vreneli, Nichte: Pia Jöhl
Mathilde Süess, Frömmlerin: Eliane Gmür
Schaggi Vogel, durchtriebener Kerl: Dani Bauer
Heiri Hohl, Konsumverwalter: Josef Signer
Ruedi Gnehm, Dorfschneider: Bruno Kistler  

Regie & Souffleur:
Eugen Koch    

 

1984 «De Grossvater wott hürote» 

Darsteller:
Hannes Loosli, Grossvater: Roland Gmür
Ueli, Sohn: Rolf Gmür
Fritz, Sohn von Ueli: Armin Rothlin
Elise, Haushälterin: Vreni Fäh
Olga, Uelis Schulschatz: Eliane Gmür
Lotti, Olgas Tochter: Pia Jöhl  

Regie & Souffleur:
Eugen Koch     

 

1983 «Urchigi Choscht»

Darsteller:
Matter, Bergbauer: Roland Gmür
Xaver, Knecht: Rolf Gmür
Käthi, Magd: Vreni Fäh
Peter Grossmann, Metzger: Armin Grob
Rosa, Hotelbesitzerin: Eliane Gmür
Anna Müller, Wirtin: Andrea Weibel
Viehändler Bruder: Marcel Gmür

Regie & Souffleur:
Eugen Koch     

1982 «Wer isch verruckt?» 

Darsteller:
Emil Leuppi: Edi Kid
Babette, seine Frau: Vreni Fäh
Liseli, Babetts Tochter: Beatrice Rothlin
Dr. Otto Spinner: Bruno Kistler
Frau Gschwind: Eliane Gmür
Stutz, Fotograf: Rolf Gmür
Stähli, Direktor der Nervenheilanstalt: Armin Hässig  

Regie & Souffleur:
Eugen Koch     

 

1981 «Dä Gäldschysser»

Darsteller:
Xaver Häberli, Wirt: Edi Kid
Trudi, seine Frau: Vreni Fäh
Hildi, Tochter: Eliane Gmür
Beni, Lehrbube: Rolf Gmür
Ueli, Maler: Roland Gmür
Peter Krauss: Eugen Koch
Rita, seine Frau: Vreni Fäh
Chrigel, Metzger: Marcel Gmür  

Regie & Souffleur:
Eugen Koch     

 

1980 «Herti Grinde»

Darsteller:
Schreinermeister Krachmeier: Roland Gmür
Ursilia, seine Frau: Theres Gönitzer
Fanny, Tochter: Marie-Theres Gönitzer
Vrene, Magd: Eliane Gmür
Blasius, junger Schreiner: Georg Gönitzer
Haueter, Nachbar: Marcel Gmür
Paul, sein Sohn: ?

Regie:
Paul Bischof