Musikgesellschaft Harmonie Weesen

Absolut MGH äbä!


Musikalischer Jahresabschluss zum Advent

Am Sonntag, 8. Dezember 2019, umrahmt die Musikgesellschaft Harmonie Weesen einen besinnlichen Adventsgottesdienst. Das «Kirchenkonzert light» findet in der Flikirche statt und beginnt um 10.30 Uhr.

Zum Abschluss eines sehr erfolgreichen und schönen Musikjahrs freuen wir uns auf die tolle Akustik und einmalige Atmosphäre in der Kirche. Mit Weihnachtsliedern und weiteren schönen Melodien stimmen wir Sie gerne auf die Vorweihnachtszeit ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Musikantinnen und Musikanten der MG Harmonie Weesen

 

Die neue Musikpost ist da!

Musikpost 2019

Wir freuen uns, Ihnen bereits die 16. Ausgabe der «Musikpost» präsentieren zu dürfen. Mit unseren Vereinsnachrichten bieten wir Ihnen wiederum einen Blick hinter die Kulissen «Ihrer» Musikgesellschaft Harmonie Weesen.

In der aktuellen Ausgabe finden Sie Beiträge zu folgenden Themen:

- Jahreskonzert 2020

Musikreise

- St. Galler Kantonalmusikfest

- Jubiläum-Fest 120 Jahre MGH Weesen

- Arbeitseinsatz am «Clean-up-Day»  

  (Umwelttag)

- Gönner* 2018/2019 



Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Lektüre und bedanken uns herzlich für die wohlwollende Unterstützung!

*Der Gönnerbeitrag beträgt CHF 50, der Passivbeitrag CHF 25. Für Ihren finanziellen Beitrag erhalten Sie einen ermässigten Eintritt für zwei Personen für unser Jahreskonzert. Gönner werden zusätzlich in der «Musikpost» erwähnt.


Schöne Musikreise

 

Alle drei Jahre geht die Musikgesellschaft Harmonie Weesen auf Reisen. Traditions-gemäss findet diese Reise immer Freitag - Sonntag im Herbst statt. Nachfolgend ein kleiner Reisebericht eines Mitglieds.

 

Das Reiseziel war nur dem Reise-OK und natürlich dem Car Chauffeur bekannt. Der Codename der Reise war «OU5211», was aber niemandem wirklich weiterhalf. Keiner hatte das Reiseziel herausgefunden. Denn OU5211 ist nichts anderes als die Flugnummer nach Zagreb, die Hauptstadt Kroatiens, was aber nur Verwirrungstaktik war. Die Mitreisenden staunten nicht schlecht, als wir am frühen Freitagmorgen beim Flughafen Zürich stoppten und alle angehalten wurden, das Gepäck sowie die Instrumente auszuladen. Natürlich stand aber kein Flug bevor, sondern eine sehr interessante Flughafenführung mit Blick hinter die Kulissen. Diese Führung brachte spannende Eindrücke, was auf so einem Flughafen alles abläuft damit der Flugverkehr mit allem Drum und Dran für den Passagier einwandfrei abläuft. Dann ging es weiter in Richtung des eigentlichen Reiseziels, dem Elsass. Das Mittagessen nahmen wir in der «Winstub Arnold» in Itterswiller ein. Der Weg führte uns dann der Elsässer Weinstrasse entlang nach Gertwiller zu «Crémants d'Alsace Zeyssolff», wo wir uns eine informative und genussvolle Wein Degustation gönnten. Von dort aus fuhren wir bis hin nach Strasbourg, dem eigentlichen Endziel unserer Reise, wo wir dann auch unser «Hotel Hannong» bezogen. Am Abend hatten wir einen Tisch im traditionsreichen «Maison de Tanneurs» reserviert. Nach anfänglichen Komplikationen, da eine andere Reisegruppe unseren Tisch beanspruchte, klappte es dann doch und wir konnten an der langen Tafel Platz nehmen und durften ein vorzügliches Menu geniessen.
Am Samstag erkundeten wir die Stadt Strasbourg. Zuerst machten wir die Altstadt auf einer gut geführten Segway-Tour unsicher, vorbei an wunderschönen Plätzen und eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten. Für die Meisten war das wohl die erste Fahrt auf einem Segway, doch schafften alle den Balanceakt und konnten die Ausfahrt sehr geniessen, auch wenn das Wetter bisweilen etwas feucht war. Am Nachmittag begaben wir uns in drei Gruppen auf eine interessante Bier-Schnitzeljagd quer durch die Stadt. Wir hatten jede Menge Rätsel zu lösen damit wir die nächsten Ziele der Schnitzeljagd fanden. Mit jedem Kneipenhalt und Bierprobe wurde diese Tour unterhaltsamer. Den Abend liessen wir am Weinfest in Barr ausklingen. Dort spielte unter anderem die Musik der französischen Fremdenlegion zum Konzert auf. 
Ein kleines, nasskaltes Musikständchen am Sonntag vor der Kathedrale schloss unseren Aufenthalt in Strasbourg ab. Nachdem dann alle Instrumente und das Gepäck wieder im Car verladen waren, mussten wir bereits die Heimreise antreten. Aber natürlich nicht direkt, denn wir hatten einen Mittagshalt in Saint-Hippolyte im Restaurant «Aux Ducs de Lorraine» geplant. Das Essen dort war sehr delikat und wurde sehr schnell serviert, da wir schon bald den nächsten Termin hatten. Am Nachmittag stand die Besichtigung der Hohkönigsburg in Orschwiller auf dem Programm. Diese Burg wurde zu Beginn des 20. Jahrhundert unter dem deutschen Kaiser Wilhelm auf eindrückliche Weise restauriert und ist heute mit jährlich 500'000 Besucher einer der am häufigsten frequentierten Touristenorte ganz Frankreichs. Wir wurden von einem gutaussehenden Elsässer in der Burg herumgeführt und mit Erklärungen eingedeckt. Danach chauffierte uns der kompetente Chauffeur Pitsch wieder nach Weesen und somit ist die Musikreise 2019 bereits wieder Geschichte. Wir freuen uns bereits auf 2022, wo wird es dann wohl hingehen?

 



MehStoff 2020: Helfer gesucht!

 

Für unser grosses Jubiläumsfest «MehStoff 2020» anlässlich unseres 120-jährigen Bestehens sind wir auf viele helfende Hände angewiesen. Denn an den drei Festtagen vom 21. bis 23. Mai 2020 erwarten wir rund 1'500 Besucher in Weesen.


In den Tagen vor und während dem Fest werden alle 28 MGH-ler praktisch nonstop im Einsatz stehen. Wenn Sie uns in irgendeiner Form unterstützen möchten, schätzen wir das sehr!

Folgende Einsatzmöglichkeiten bestehen: 
- Auffahrts-Donnerstag, 21. Mai 2020, ca. 8 bis 17 Uhr: Veteranentag SGBV
- Freitag, 22. Mai 2020, ca. 18 bis 23 Uhr: Neu-Uniformierung MGH Weesen
- Samstag, 23. Mai 2020, ca. 9 bis 23 Uhr: Kreismusiktag Linth

Auf unserer Fest-Website finden Sie ein Anmeldeformular für interessierte Helfer: www.mehstoff2020.ch/helfer 

Unsere Personal-Chefin Cindy Luck-Schiesser freut sich über Ihre Kontaktaufnahme: personal@mehstoff2020.ch und beantwortet auch gerne allfällige Fragen.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung!


Sieg am Kantonalmusikfest!

 

Mit grosser Genugtuung und auch immer noch etwas ungläubig blicken wir auf ein denkwürdiges St. Galler Kantonalmusikfest zurück. Mit sehr guten 91.5 von möglichen 100 Punkten holten wir uns am Sonntag den Sieg in der Kategorie «3. Stärkeklasse Harmonie».

Bereits nach dem Bewertungsvortrag hatten wir ein sehr gutes Gefühl. Wir waren optimal vorbereitet und konnten am Tag X unsere Bestleistung abrufen. Entsprechend gelöst war dann auch die Stimmung direkt im Anschluss an unseren Auftritt.

Die verdiente Stärkung nach dem erfolgreichen Bewertungsvortrag (Foto: Philippe Geiger)

 


Am Abend bei der Siegerehrung folgte dann der grosse Moment. Die Rangliste wurde vom 6. zum 1. Platz aufsteigend verkündet. Als der Speaker beim 2. Platz angelangt war und unser Verein noch immer nicht ausgerufen wurde, stieg die Spannung dann schier ins unerträgliche. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir nämlich auch noch 7. oder 8. werden können. Tatsächlich reichte es aber zum Spitzenrang. Die sehr guten 92 Punkte für unser Selbstwahlstück «Euregio» bzw. 91 Punkte für das Aufgabenstück «Como la Flor» bedeuteten den Kategoriensieg! Entsprechend gab es natürlich kein Halten mehr für uns MGH-ler. 

Mit diesem super Resultat schrieben wir ein weiteres grossartiges Kapitel unserer Vereinsgeschichte. Noch nie in der jüngeren Vergangenheit erhielten wir so viele Punkte von einer Jury. Dass dies dann gleich zum Sieg reichte, ist dabei nicht das Wichtigste aber natürlich absolut genial. Übrigens waren am Samstag bei der anderen Gruppe aus der 3. Stärkeklasse die gleichen Jurys im Einsatz und der Sieger erhielt die gleiche Punktzahl wie wir.

Neben der gelungenen Bewertung freuten wir uns auch am schönen Fest mit ausgelassener Stimmung bei besten Wetterbedingungen. Das Kantonalmusikfest in Lenggenwil war damit für uns eine mehr als rundum gelungene Sache. Ein herzliches Dankeschön gilt dabei der Topleistung des OKs von «TOPof19». Die Musik Lenggenwil hat keine Mühen gescheut, den tausenden Musikanten und Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen.

Fotos und Videos vom grossen Fest gibt’s bald in unserer Mediathek. Die Ranglisten und weitere Infos finden Sie hier: www.topof19.ch

Nun geniessen wir unsere verdienten Musik-Ferien. Am Donnerstag, 13. Juni freuen wir uns dann auf das erste Heimspiel als frisch gebackener Kantonalmusikfestsieger. Dann starten wir nämlich in die Quartierständchen-Saison mit einem Konzert im Hirschengut beim Wohnheim St. Josef.

 

  

Die MGH hat noch Plätze frei...

 

Aktuell zählt die MGH Weesen nur 28 Mitglieder in ihren Reihen. Viele Stühle bleiben leer und diverse Register sind äusserst knapp besetzt. Daher sind die MGH-ler auf der Suche nach neuen Kameradinnen und Kameraden. Denn trotz intensiven Bemühungen zur Förderung des Nachwuchses, kommen nur sehr vereinzelt Jungmusikanten nach. Vielleicht haben Sie auch schon gedacht «(wieder) Musik machen wäre eigentlich schon schön»? Oder Sie meinen «nein, das kann ich doch nicht (mehr)»? Egal, probieren geht bekanntlich über studieren! Und darum macht die MGH Ihnen heute ein Angebot, zu dem Sie nicht Nein sagen können: Spielen Sie projektbezogen für einen Zeitraum von ca. 3 Monaten bei der MGH Weesen mit. So finden Sie heraus, ob Ihnen Musik machen (noch) Freude bereitet und ob das Vereinsleben zu Ihnen passt.

Bei Interesse oder Fragen zu dieser Aktion oder der MGH ganz generell steht Präsident Reto Hahn unter 076 433 80 40 oder praesident@mghweesen.ch sehr gerne zur Verfügung.